Wer hat die Musik ermordert?

mm2

Ich nicht, sagt der Downloader, ich kauf auch dazu.
Wie lange hat die Plattenindustrie das Internet bekämpft (und tut es natürlich immer noch). Der Downloader ist Schuld an allem, so hieß es immer doch. Jetzt plötzlich erkennt die Industrie an, dass der illegale Downloader nicht an allem Schuld ist. Dazu kommen folgenden Zahlen, die im Orange Coast Magazine bereits in August 1983 (also lange bevor es das Internet überhaupt gegeben hat) abgedruckt wurden:

„Industrieweit gipfelten die Zahlen in 1978 mit §4,1 Milliarden und sackten auf §3,6 Milliarden in 1981. Man erwartet für das letzte Jahr ein weiterer Rückgang der Verkaufszahlen um 10%“.

Warum erkennt die Industrie nicht, die Möglichkeiten, die digitale Downloads bieten. Warum ist nicht jedes Lied, das jemals veröffentlicht wurde, nicht als Download zu haben? Der technische Aufwand wäre da gering. Es ist nicht so, als wenn man riesige Lager bräuchte… Warum kann ich jetzt zum Beispiel das Lied „Walking In the Rain With Untied Shoes“ von Jutta Weinhold nicht als Download kaufen, obwohl es auf ihre Best of.. LP zu haben ist? Ich will die ganze LP nicht kaufen, ich will nur das Lied. Glauben die Plattenbosse, ich kaufe trotzdem, oder lasse ich das lieber sausen? Ich lasse sausen. So geht es mit vielen Songs… alles Geld, was in meine Tasche bleibt.

Ich auch nicht, sagt die Compact Disc, ich habe euch viel Kohle gebracht
Mit der Ablösung der Langspielplatte durch die Compact Disc, wähnte sich die Musikindustrie im Schlaraffenland. Über Nacht wurde das Album zweimal so teuer wie bisher, obwohl der technische Aufwand, und damit die Herstellungskosten, wesentlich weniger war. Die Plattenbosse rieben sich die Hände vor Freude, als der Musikkonsument ob des besseren Klanges anfing, seine Plattenkollektion gegen CDs auszutauschen.

jaybluesIch nicht, meint der Superstar, mir geht’s verdammt gut.
Noch nie, zumindest ist das den Eindruck, den ich gewonnen habe, ging es den Superstars so gut wie heute! In den Siebzigerjahre waren sie zumeist pleite. Beispiel Alex Harvey. Kein Superstar, aber ein guter und erfolgreicher Musiker. Während seiner ganzen Karriere hatte er aufgrund der vielen Tourneen Schulden, ein Schicksal, den er mit vielen Musiker teilten. Und heute? Wir brauchen uns nur anschauen, was für ein ausschweifendes Leben manches Popsternchen führt, um zu sehen, dass es vielen viel zu gut geht. Meistens dann auch die, die nur zu Vollplayback auftreten.

Dazu kommen Zahlen, die Ende des Jahres 2012 von Bild veröffentlicht werden. Dabei geht es darum, wieviel man zahlen muss, um eins der deutschen Schlagerstars zu buchen. Beispiele gefällig? Jonny Hill (wer?) kommt für 6.500 Euro, Heino für 35.000 Euro, Udo Jürgens fängt schon bei 100.000 Euro an. Ein Schlag ins Gesicht für andere Musiker, die in kleinen Clubs für 600 Euro und vor 50 Fans spielen müssen

Dass ein Elton John, ein Mick Jagger, Paul McCartney aufgrund ihrer langen und erfolgreichen Karrieren in Geld schwimmen, ist eher nachvollziehbar, aber gibt es da Solidarität mit weniger erfolgreichen Musikern, die vor 50 oder 100 Zuschauer auftreten? Und ich meine da nicht etwa blutige Amateure, sondern gestandene, hoch professionellen Künstlern, die früher mal erfolgreich waren. Diese Hilfe vermag ich nicht zu erkennen. Dass sie sie mit auf Tournee nehmen… geht, aber dann müssen die Leute das Ganze dann auch meist selbst finanzieren, Geld gibt es dafür nicht…

Nicht ich, sagt die Plattenindustrie, ich schütze was gut ist.
Was ist ein Lied wert, wenn es nicht gehört wird? Aber die Plattenindustrie, allen voran Sony, versuchen uns verstummen zu lassen. Wer kennt nicht die Meldung bei YouTube „In Ihrem Gebiet nicht verfügbar“ oder ähnliche Floskeln, was uns natürlich daran hindert, neue Musik kennenzulernen, um diese dann eventuell zu kaufen? Nein, wir könnten es herunterladen, stehlen, den Künstler seine Tantiemen abstreitig machen. Dass genau diese passiert, aber eben durch die Reaktion der „Plattenriesen“, das ist den wohl egal.

Bleibt eigentlich nur der Konsument über, der nichts mehr kauft… Schande auf euer Haupt!

(Inspiration: Who Murdered Sex – The Sensational Alex Harvey Band)

Kommentar verfassen