North Album durch Crowd finanziert

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de

Astrid North’s zweite Solo-LP „Precious Ruby“ nach ihrer Großmutter genannt, wird durch das Crowdfunding Platform Pledge Music finanziert.

Die Sängerin, die vor allem durch Cultured Pearls bekannt wurde, kann über den folgenden Link unterstützt werden. Pledge Music: Astrid North. Je nach Höhe der finanziellen Beteiligung erhalten die sogenannten Pledger verschiedene Boni, wie zum Beispiel den Access Pass (Download des fertigen Albums) ab 10 Euro, bis hin zu einem Privatkonzert der Künstlerin im eigenen Wohnzimmer bei einer Beteiligung ab 850 Euro. Dazwischen sind viele andere Boni in verschiedenen Preisklassen wie z.B. einen von der Künstlerin handgeschriebenen Songtext, einen von der Künstlerin besprochenen Mailbox, um nur einige zu nennen.

Das Ziel soll (muss) bis Oktober 2015 erreicht werden, ansonsten werden Beträge nicht eingezogen bzw. werden zurückerstattet. Da Astrid aber schon 48% (Stand: 18.02.2015) erreicht hat, hat sie guten Grund, optimistisch zu sein.

Astrid ist zweifellos eine der besten Soulsängerinnen, die je aus Deutschland gekommen ist. Insbesondere ihre Zeit mit Cultured Pearls hat sie zu einem festen Bestandteil der Deutschen Szene gemacht, aber auch sie muss erkennen, dass der Markt sich zum negativen verändert hat und immer schwieriger wird. Daher ist es umso schöner und mutiger, dass sie die Initiative ergreift, und diesen Weg der Crowdfunding geht.

Crowdfunding schwirrt mir schon lange im Kopf herum, und nach dem Motto Trau Dich und Tue Es, tue ich es jetzt.
Astrid North

photo credits: TEDxMünchen 2013 – Foto: Bert Willer via photopin (license)

Fashion19_728x90

Kommentar verfassen

Zur Werkzeugleiste springen