Lake Street Dive unterschreibt bei Nonesuch

Lake Street Dive hat einen Vertrag mit der US Plattenfirma Nonesuch unterschrieben und wird Anfang 2016 eine neue LP veröffentlichen. Diese Nachricht veröffentlichte Nonesuch Records auf ihrer Homepage.

Wir sind begeistert, dass sie sich für Nonesuch entschieden hat

Bob Hurwitz, Präsident von Nonesuch Records sagte dazu: „Lake Street Dive war uns völlig unbekannt, als sie ihren inzwischen legendären Auftritt in der Stadhalle gab. Sie hat uns mit einer selten unvergesslichen Auftritt begeistert. Es war uns sofort klar, dass sie frisch, musikalisch außergewöhnlich, original und hervorragend ist. Und jedes Mal, wo ich sie später erlebt habe, habe ich gemerkt, dass sie noch besser war, als ich zuerst angenommen hatte. Wir sind begeistert, dass sie sich für Nonesuch entschieden hat.

Die Akteure um Lake Street Dive sind seit 2004 zusammen. Die Band setzt sich zusammen aus Vokalistin Rachel Price, Bridget Kearney am Kontrabass, Michael Olson und Michael Cabrese. Der Name der Band stammt von dem amerikanischen Begriff für „Spelunke“

Wir haben erst Februar, aber Bad Self Portraits könnte das Album des Jahres werden

2014 sah den Durchbruch für das Quartett mit ihrem Album „Bad Self Portraits“, von dem der Huffington post schwärmte „Wir haben erst Februar, aber Bad Self Portraits könnte das Album des Jahres werden“

LSD touren gerade in den USA, für 2016 sind aber für Deutschland einige Daten geplant (unten).

[gigpress_shows artist=8]

Photo credit: Bestimmte Rechte vorbehalten von weeklydig

Kommentar verfassen